Schrift vergrößernStartseiteImpressum
NaturFreunde Frankfurt
Veranstaltungen
NS-Geschichte am IG-Farben-Haus
Kultur und Politik
09.11.2018 14:00 iCal
09.11.2018 16:00

1938, vor 80 Jahren wurden in Frankfurt nicht nur Synagogen angezündet.

Nach dem 9./10. November 1938 wurde die Diskriminierung und Verfolgung seitens der NSDAP und der Frankfurter Stadtgesellschaft gegen die deutschen Jüdinnen und Juden massiv zugespitzt und der Weg in den Abgrund brutal beschleunigt. Danach wurden tausende Frankfurter Juden bis zu 3 Monaten im KZ-Buchenwald mit Schrecken gedemütigt.
Für die Frankfurter NaturFreunde findet am Freitag, den 9. November um 14 Uhr im Gedenken an den Antisemitismus und die völkische Politik ein Rundgang zur Geschichte der IG Farben auf dem Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe Universität statt. Neben der Geschichte der Goethe Universität in der NS-Zeit wird über die NS-Bearbeitung am Campus und über Beispiele zur Verantwortungspolitik in der Wissenschaft informiert. Manfred Wittmeier informiert beim Rundgang über die IG-Farben Geschichte und zeigt zur Zwangsarbeiterentschädigung das Wollheim-Memorial.

Treffpunkt: Haupteingang