Schrift vergrößernStartseiteImpressum
NaturFreunde Frankfurt
Startseite

Wird aus den bekannten Gründen (Corona) aufs nächste Jahr verschoben. Die NaturFreunde Frankfurt laden ein zu "Frankfurt liest ein Buch"

Im Mittelpunkt des diesjährigen Frankfurter Lesefestes steht 2020 "Erich Kuby: Rosemarie. Des deutschen Wunders liebstes Kind".

Schon am Titel lässt sich erkennen, dass es in dem Buch weniger um eine vielleicht für Voyeure interessante klebrige, bigotte Geschichte einer ermordeten Edelhure geht. Vielmehr zeichnet Kuby erbarmumgslos ein Bild der kapitalistischen Nachkriegsgesellschaft. In der Gier, welcher sowohl Rosemaries Freier als auch Rosemarie selbst frönen, lösen sich so genannte "Werte" endgültig auf und tanzen den Tanz des Geldes und der Macht.

Parallelen zur heutigen Gesellschaft werden gezogen. Die Sinne können sich an Bebilderung und musikalisch passender Begleitung erfreuen.

Rosemarie und die Gier - gestern und heute

Naturfreundehaus Am Poloplatz 15, Donnerstag den 29. Oktober, 19 Uhr