Schrift vergrößernStartseiteImpressum
NaturFreunde Frankfurt
Startseite

Weitere Veranstaltungen im NaturFreunde-Haus Niederrad

Samstag, 26.09., 10.00 Uhr

Helfertag in Niederrad

Wir brauchen wieder fleißige Hände, um im und um das NaturFreunde-Haus herum Ordnung zu schaffen, kleinere Reparaturen zu erledigen oder begonnene Arbeiten zu vollenden. Wenn viele Hände mitmachen, ist die Arbeit schneller getan! Wer helfen kann und mag, bitte bei Maria Dämkes melden.

Infos: Maria Dämkes, nm1na1nr1ni1na1nd1na1ne1nm1nk1ne1ns1nØ1na1nr1nc1no1nr1n.1de * uSSSSSSSSSSSnd Kolbe hat 1977

Sonntag, 29.09., 11.00 Uhr

Politikmatinee „Klima“

 

 

Sonntag, 18.10., 11.00 Uhr (als Ersatz für die abgesagte Lesung vom 28.06.)

Autorenlesung mit Peter Steinberg „Meine Wanderung von Oberstdorf nach Sylt – 97 Tage zu Fuß“

Jahrzehntelang ist der Plan von dieser Wanderung in Peter Steinberg gereift: Einmal von Oberstdorf nach Sylt gehen, über 2000 Kilometer mit dem Rucksack auf dem Rücken, und jeden Schritt zu Fuß. Er ist 72 Jahre alt. Er hat viel Zeit, und er muss sich nichts beweisen. Mit offenen Sinnen durchstreift er das Land, vergnügt und zu­gleich nachdenklich.

Wir bitten, euch für diese Veranstaltung unter xiyxnyxfyxoyxØyxnyxayxtyxuyxryxfyxryxeyxuyxnyxdyxeyx-yxfyxfyxmyx.yxdyxey anzumelden!

Sonntag, 25.10., 11.00 Uhr

Stadtentwicklung und Wohnungspolitik in Frankfurt – ein Drahtseilakt?

Frankfurt ist eine boomende Stadt, mehr als 10 000 Menschen ziehen jedes Jahr aus dem In- und Ausland in die Stadt. Dies ist eine zusätzliche Herausforderung für einen ohnehin angespannten Wohnungsmarkt. Gleichzeitig wurden vor allem in den Nullerjahren, aber auch noch später, Flächen an private Investoren verkauft, so dass der Handlungsspielraum für neuen Wohnungsbau sehr eingeschränkt ist. Welche Strategien gibt es, Wohnraum zu schaffen, ohne gleichzeitig das Klima noch mehr zu belasten. Und welche Instrumente stehen zur Verfügung, damit Menschen mit geringem und mittlerem Einkommen nicht aus der Stadt verdrängt werden.

Wie sieht eine zukunftsfähige, klimagerechte Stadt aus? Wie die Quartiersentwicklung, die Architektur, die Wohnformen, der nötige Freiraum, die Infrastruktur und der Öffentliche Nahverkehr?

Ist so ein Prozess überhaupt steuerbar und welche Widerstände gibt es?

Dies sind einige der Fragen, die wir diskutieren wollen. Angefragt als Gast ist Mike Josef, Planungsdezernent der Stadt Frankfurt und Vorsitzender der SPD.

Auch für diese Veranstaltung bitten wir um eure Anmeldung unter: 8ix8nx8fx8ox8Øx8nx8ax8tx8ux8rx8fx8rx8ex8ux8nx8dx8ex8-x8fx8fx8mx8.x8dx8ex

Wir planen, diese Veranstaltung auch als Video-Konferenz.

Donnerstag, 29.10., 19.00 Uhr

Frankfurt liest ein Buch (neu terminierte Veranstaltung nach Absage)

Im Jahr 2020 befasst sich "Frankfurt liest ein Buch" mit dem Roman von Erich Kuby: "Rosemarie. Des deutschen Wunders liebstes Kind". Wir haben unserer Veranstaltung den Titel "Rosemarie und die Gier - gestern und heute" gegeben.

Bitte meldet euch unter 5ik5nk5fk5ok5Øk5nk5ak5tk5uk5rk5fk5rk5ek5uk5nk5dk5ek5fk5fk5mk5.k5dk5ek an!

Donnerstag, 12.11. und 10.12., 19.30 Uhr

Trommeln ist klasse, Trommeln macht Spaß !!

Einmal im Monat kommen trommelbegeisterte Percussionistinnen und Percussionisten zusammen, um den besonderen Reiz der afrobrasilianischen und afrokubanischen Rhythmen zu genießen.

Voraussetzungen für das gemeinsame Spielen sind Lust auf das gemeinsame, und Spaß am rhythmischen Musizieren. Eigene Trommeln und andere Percussionsinstrumente können mitgebracht werden. Ein kleiner Fundus an Instrumenten ist im Naturfreundehaus am Poloplatz vorhanden.

Infos: Günter Deister, Tel.: 069 61 81 96

Donnerstag, 26.11., 19.00 Uhr

Bücher-Essen

Wir treffen uns wieder, um Bücher vorzustellen, kleine Passagen daraus vorzulesen oder etwas zu einem Buch zu erzählen.

Wer also wieder Lust hat, ist herzlich eingeladen! Nur-Zuhörer*innen sind ebenfalls herzlich willkommen. Jede / jeder bringt eine Kleinigkeit für ein kleines gemeinsames Buffet mit.

Infos: Jürgen Friemelt, 5jp5up5ep5rp5gp5ep5np5-p5fp5rp5ip5ep5mp5ep5lp5tp5Øp5tp5-p5op5np5lp5ip5np5ep5.p5dp5ep

Samstag, 28.11., 10.00 Uhr

Helfertag in Niederrad

Wir brauchen wieder fleißige Hände, um im und um das NaturFreunde-Haus herum Ordnung zu schaffen, kleinere Reparaturen zu erledigen oder begonnene Arbeiten zu vollenden. Wenn viele Hände mitmachen, ist die Arbeit schneller getan! Wer helfen kann und mag, bitte bei Maria Dämkes melden.

Infos: Maria Dämkes, pmipaipripiipaipdipaipeipmipkipeipsipØipaipripcipoiprip.ide * uSSSSSSSSSSSnd Kolbe hat 1977

Sonntag, 29.11., 11.00 Uhr

Musikmatinee „Down Home Perculators“

Es ist schon eine kleine Tradition: Alle zwei Jahre spielen Mojo Kilian und Bernd Simon im November im NaturFreunde-Haus in Niederrad, nun bereits zum 10. Mal. Das ist ein kleines Jubiläum! Und es ist immer wieder ein Genuss, wenn die Beiden den traditionellen Blues der 20- bis 50-er Jahre in unserem NaturFreunde-Haus wieder aufleben lassen.

Bitte um Anmeldung unter jisjnsjfsjosjØsjnsjasjtsjusjrsjfsjrsjesjusjnsjdsjesj-sjfsjfsjmsj.sjdsjes 

Spenden für Senegal und Gambia

Wie schon berichtet, sammeln wir im Nachklang zur „Landschaft des Jahres“ der NFI für den Workshop senegalesischer und gambischer Jugendlicher, damit sie im NF-Haus Dakar einen Bildungsurlaub verbringen können. Gerade jetzt in Coronazeiten wollen wir Solidarität mit unseren afrikanischen (Natur-)Freunden zeigen.

Wer sich für das geplante Sommercamp einsetzen möchte, kann Spenden unter dem Stichwort „Senegambia“ auf unser Konto einzahlen oder auf Veranstaltungen zu spenden.

Frankfurter Volksbank, IBAN DE84 5019 0000 0001 7388 95

Wir sammeln auch abgelegte Brillen für Gambia. Gerne könnt ihr alte Brillen im NaturFreundehaus Niederrad, der Herxheimerstraße, oder auch bei mir persönlich abgeben. Wenn die Dioptrienzahl bekannt ist, am besten mit vermerken, ansonsten kann eine Fachperson das auch vor Ort feststellen